Wann und wo

Das Leben mehr genießen können, gelassen sein auch in Stresssituationen - wünschen Sie sich das? Biodanza ist ein zauberhafter Weg dorthin!

In schon drei Monaten lassen sich Veränderungen im Schlaf und im Energieniveau nachweisen!

Wenn Sie Biodanza ausprobieren möchten, so haben Sie eine Reihe von Möglichkeiten:

  • Besuch einer regelmäßigen Gruppe in Köln, Düsseldorf und Aachen
  • Teilnahme an einem oder mehreren offenen Abenden in Köln
  • Besuch eines Workshops

Wenn Sie weiter entfernt wohnen, so können Sie eventuell eine/n Anbieterin in der Nähe Ihres Wohnorts finden ( siehe Netzwerk).

Wenn Sie sich fortbilden möchten oder intensiver in Biodanza einsteigen möchten und schon etwas Erfahrung in Biodanza haben, so können Sie sich zu einem Ausbildungsseminar anmelden.

Eine besondere Gelegenheit, Biodanza kennenzulernen ist ein Kongress. Dort kommen 300 - 1000 Menschen zusammen, um sich fachlich auszutauschen und gemeinsam zu tanzen.

Offener Abend

Offener Biodanza-Abend in Köln

06.01.2020

in Köln
mit Gabriele Freyhoff

Die Abende eignen sich sehr gut, um Biodanza kennenzulernen oder es wieder aufzufrischen.

Die Teilnahme ist spontan möglich, um eine Anmeldung per Telefon oder Mail wird gebeten.

Datum:06.01.2020
Uhrzeit: 20:00 - 22:00 Uhr
Ort: Tor 28, Machabäerstr. 28, Köln
Gebühr:20 €

Offener Biodanza-Abend in Köln

13.01.2020

in Köln
mit Gabriele Freyhoff

Die Abende eignen sich sehr gut, um Biodanza kennenzulernen oder es wieder aufzufrischen.

Die Teilnahme ist spontan möglich, um eine Anmeldung per Telefon oder Mail wird gebeten.

Datum:13.01.2020
Uhrzeit: 20:00 - 22:00 Uhr
Ort: Tor 28, Machabäerstr. 28, Köln
Gebühr:20 €

Regelmäßige Gruppen

Regelmäßige Biodanza-Gruppe in Köln

06.01.2020 bis 06.07.2020

in Köln - jeden Montag (ohne 15. März bis 13. April, dafür einen ganzen Tag 27.06.)
mit Gabriele Freyhoff

Die Gruppe ist im Januar offen zum Kennenlernen. Danach bleibt die Gruppe geschlossen.

Nach dem Schnuppern entscheiden sich die TeilnehmerInnen für ein Semester: Januar - Juli und August - Dezember (Monatsbeitrag durchbezahlt). Die Gruppe ist fortlaufend. Kursgebühr bitte per Dauerauftrag bezahlen.

Datum:06.01.2020 bis 06.07.2020
Uhrzeit: 20:00 - 22:30 Uhr
Ort: Tor 28, Machabäerstr. 28, Köln - jeden Montag (ohne 15. März bis 13. April, dafür einen ganzen Tag 27.06.)
Gebühr:monatlich 76 € / Schnupperabend 24 €

Regelmäßige Biodanza-Gruppe in Düsseldorf

16.01.2020 bis 02.07.2020

in Düsseldorf - Donnerstags 14-tägig
mit Gabriele Freyhoff

Die Gruppe ist im Januar offen zum Kennenlernen. Danach bleibt die Gruppe geschlossen.

Nach dem Schnuppern entscheiden sich die TeilnehmerInnen für ein Semester: Januar - Juli und August - Dezember (Monatsbeitrag durchbezahlt). Die Gruppe ist fortlaufend. Kursgebühr bitte per Dauerauftrag bezahlen.

Datum:16.01.2020 bis 02.07.2020
Uhrzeit: 19:30 - 22:00 Uhr
Ort: Dojo Shorinryu Shidokan, Rethelstr. 28, Düsseldorf - Donnerstags 14-tägig
Gebühr:monatlich (Jan.-Dez.) € 44,- /Jahr € 528,- / Probeabend € 22,-

Regelmäßige Biodanza-Gruppe in Köln

10.08.2020 bis 14.12.2020

in Köln - jeden Montag
mit Gabriele Freyhoff

Die Gruppe ist im August offen zum Kennenlernen. Danach bleibt die Gruppe geschlossen.

Nach dem Schnuppern entscheiden sich die TeilnehmerInnen für ein Semester: Januar - Juli und August - Dezember (Monatsbeitrag durchbezahlt). Die Gruppe ist fortlaufend. Kursgebühr bitte per Dauerauftrag bezahlen.

Datum:10.08.2020 bis 14.12.2020
Uhrzeit: 20:00 - 22:30 Uhr
Ort: Tor 28, Machabäerstr. 28, Köln - jeden Montag
Gebühr:monatlich 76 € / Schnupperabend 24 €

Regelmäßige Biodanza-Gruppe in Düsseldorf

13.08.2020 bis 17.12.2020

in Düsseldorf - Donnerstags 14-tägig (plus 1 Tag 15.08.)
mit Gabriele Freyhoff

Die Gruppe ist im August offen zum Kennenlernen. Danach bleibt die Gruppe geschlossen.

Nach dem Schnuppern entscheiden sich die TeilnehmerInnen für ein Semester: Januar - Juli und August - Dezember (Monatsbeitrag durchbezahlt). Die Gruppe ist fortlaufend. Kursgebühr bitte per Dauerauftrag bezahlen.

Datum:13.08.2020 bis 17.12.2020
Uhrzeit: 19:30 - 22:00 Uhr
Ort: Dojo Shorinryu Shidokan, Rethelstr. 28, Düsseldorf - Donnerstags 14-tägig (plus 1 Tag 15.08.)
Gebühr:monatlich (Aug.-Dez.) € 44,- / Probeabend € 22,-

Workshops

Das Leben feiern - Biodanza-Jahresfest für alle

13.12.2019 bis 14.12.2019

in Hamburg
mit Gabriele Freyhoff

Gegen Ende des Jahres feierten die Kelten und Germanen die Wiedergeburt des Lichtes in der Gemeinschaft mit Feuerritualen, Tanz und Essen.

Den Kreislauf des Jahres mit seinen natürlichen Phänomenen erleben wir alle, wenn auch zuweilen unbewusst. Im Winter entsteht unwillkürlich der Wunsch nach dem Wiederauftauchen der Sonne, der Lichtkraft des Lebens. So zünden wir Kerzen an, den Kamin und genießen die Wärme des Feuers, des Hauses mit Freunden oder der Familie.

Im Höhepunkt der dunklen Jahreszeit liegt Weihnachten, das wir als Fest der Liebe, der Geburt des Lebens feiern, aber auch als Neugeburt des Lichts. Mit Biodanza lade ich dazu ein, das Wunder des Lebens und die in ihm liegende Weisheit tanzend mit vielen Menschen zu spüren.

Datum:13.12.2019 bis 14.12.2019
Uhrzeit: Fr 19-22 Uhr / Sa 10-17 Uhr
Ort: o33 Tanzwerkstatt, Eifflerstr. 1, Hamburg
Gebühr:110 €

Das Leben feiern - Biodanza-Jahresfest für alle

15.12.2019

in Köln
mit Gabriele Freyhoff

Gegen Ende des Jahres feierten die Kelten und Germanen die Wiedergeburt des Lichtes in der Gemeinschaft mit Feuerritualen, Tanz und Essen.

Den Kreislauf des Jahres mit seinen natürlichen Phänomenen erleben wir alle, wenn auch zuweilen unbewusst. Im Winter entsteht unwillkürlich der Wunsch nach dem Wiederauftauchen der Sonne, der Lichtkraft des Lebens. So zünden wir Kerzen an, den Kamin und genießen die Wärme des Feuers, des Hauses mit Freunden oder der Familie.

Im Höhepunkt der dunklen Jahreszeit liegt Weihnachten, das wir als Fest der Liebe, der Geburt des Lebens feiern, aber auch als Neugeburt des Lichts. Mit Biodanza lade ich dazu ein, das Wunder des Lebens und die in ihm liegende Weisheit tanzend mit vielen Menschen zu spüren.

Datum:15.12.2019
Uhrzeit: 11 bis 18 Uhr
Ort: Tor 28, Machabäerstr. 28, Köln
Gebühr:90 €

Werde die Person, die du wirklich bist!

18.01.2020 bis 19.01.2020

in Hamburg-Sternschanze
mit Gabriele Freyhoff

Schöpfen, erschaffen, erfinden, erneuern, all dies sind Funktionen des Lebens im Allgemeinen. Das Universum und alles Leben entfaltet sich, verändert sich, gestaltet sich neu.

Und wir Menschen haben ganz besondere Möglichkeiten zu kreieren: unser eigenes Leben. Wir kreieren unsere eigene Existenz. „Wir sind die Autoren des Buches unseres Lebens“ oder „Wir sind Schauspieler und Regisseure in unserer eigenen Fernsehserie.“ d.h. wir sind die Protagonisten,die die Möglichkeiten, die wir wahrnehmen, ausgestalten.

In diesem Workshop wollen wir unsere Sicht auf die Möglichkeiten erweitern und verschiedene Gestaltungs- und Ausdruckmöglichkeiten ausprobierern.

In uns allen liegt ein Samen, der wachsen darf und schließlich Früchte tragen.

Datum:18.01.2020 bis 19.01.2020
Uhrzeit: Sa. 15:00h - So 17:00h
Ort: Tanzwerkstatt Hamburg, Eifflerstr. 1, Hamburg-Sternschanze
Gebühr:€ 120,-

Intensivseminar: Sexualität, Erotik und Liebe

14.02.2020 bis 16.02.2020

in Hellenthal/Eifel
mit Veronica Toro und Raul Terren (Argentinien)

Die Linie der Sexualität besitzt die Fähigkeit, ganz leicht vitale Energie, Genuss und Freude in uns anzuregen. Vielleicht ist es die am meisten transformierende Energie in Biodanza, ein Schlüssel, der die Kraft und die Intelligenz der Instinkte weckt?

Wir alle brauchen genussvolle Emotionen und ekstatische Momente wie in einer guten Sexualität; aber wir wünschen uns auch Fülle zu spüren, Intimität zu erfahren, miteinander Träume zu teilen und miteinander zu verschmelzen: all das ist die Frucht der Liebe.

In Biodanza ist Liebe und Sexualität miteinander verbunden. Der Schlüssel zur Verbindung ist die Erotik. Sie ist die Tür, die uns die klare Wahrnehmung unseres Wunsch, unserer Orientierung und unserer Vorlieben im Bereich der Sexualität ermöglicht. Die Tänze des undifferenzierten Eros erlauben mir zu entdecken, welcher Typ von Person meine Sexualität anregt, und auf diese Weise können sich Türen für nahrhafte, genussvolle und dauerhafte Beziehungen öffnen.

Damit wir eine integrierten Identität leben können, ist es wichtig, die Linie der Sexualität in Biodanza mit den anderen Linien zu verbinden: der Vitalität, (Potenz der Instinkte), der Linie der Kreativität (Ausdruck der Verführung), der Affektivität (Vertrauen und Empathie) und der Transzendenz (sich erlauben sich hinzugeben).
                                       
         Raúl Terrén & Verónica Toro

Datum:14.02.2020 bis 16.02.2020
Uhrzeit: Fr 18:30h - So 17:00h
Ort: Haus Abrahm, In der Dreesbach 24, Hellenthal/Eifel
Gebühr:€ 230,- plus ca. € 150,- für Übernachtung u. Verpflegung

Traumzeit - Schamanische Tänze und Heilung

29.02.2020

in Aachen-Kornlimünster
mit Gabriele Freyhoff

Traumzeit wird bei den australischen Eingeborenen die Zeit des Schamanen genannt. Sie sind Heiler, Weise, die durch den Kontakt zur Natur und zu den Geheimnissen des Lebens ihre Kraft gewinnen, um anderen Menschen zu helfen. Träume sind ihre Visionen, Bilder, Intuitionen, die ihnen den Weg weisen.

Ähnlich wie die Schamanen können wir uns auch auf diesen Weg begeben, durch den Tanz und unsere Hingabe an die Musik, die Bewegung, den Rhythmus uns ganz vergessen und mit der Musik verschmelzen: Wir gehen in Trance. Unser Wachbewusstsein wird abgelöst von einem Zustand des inneren Friedens und  Liebe zum Leben, begleitet von körperlichen Empfindungen wie angenehmer Wärme und Auflösung körperlicher Grenzen.

Trance hat eine heilende Funktion, sie ist wie eine "Wiedergeburt" im Sinne alter Zeremonien. In Biodanza arbeiten wir mit integrativer Trance, bei der wir uns getragen fühlen können von der vertrauensvollen Atmosphäre in der Gruppe und  unsere "alte" Identität loslassen können, um mit der größeren Einheit zu verschmelzen. Trance hinterläßt ein großartiges Wohlgefühl und erweitert unser Bewusstsein.

Viele schamanistische Rituale verwenden Trance-Tänze. Sie ermöglichen, uns von unseren gewohnten Denkformen zu lösen und einen Zugang zu unserer inneren Weisheit und den heiligen Gesetzen des Lebens zu erlangen. Wir werden an diesem Tag verschiedene Trance-Tänze und Übungen erleben, die uns mit den Kräften der Natur verbinden und Rituale feiern, die  uns zu unserer Quelle der Kraft und Intuition führen. Dabei werden uns durch Bilder unseres vitalen Unbewußten leiten lassen, wie etwa der Identifikation mit einem Tier.

Datum:29.02.2020
Uhrzeit: 10:00 - 17:00
Ort: PaUna, Abteigarten 7, Aachen-Kornlimünster
Gebühr:100,- €

Aqua-Biodanza - loslassen und genießen

17.04.2020 bis 19.04.2020

in 63619 Bad Orb
mit Gabriele Freyhoff

Warmes Wasser, einfach sein, langsame Bewegungen, eintauchen in die absolute Geborgenheit.... es ist wie im Paradies: leicht, warm, umhüllt, getragen...

Aqua-Biodanza ist eine sanfte Form von Biodanza, die leichte Bewegungen im körperwarmen Wasser und viele Formen des Getragenseins ermöglicht. Diese Gelegenheit, sich mit einer kleinen Gruppe vertraut machen und dann sich mal ganz fallenzulassen, ist eine seltene Gelegenheit der Heilung tiefer Verletzungen. Das Wasser wirkt auf Zellebene und trägt zu einer tiefen Regernation des ganzen Organismus bei.

Das Ziel von Aqua-Biodanza ist das Hervorrufen eines Erlebens (Vivencia), das Rolando Toro Arañeda als “Regression zum Ursprung” oder “Ur-Regression” definiert hat. Das geschieht in durch das Einleiten eines Trance-Zustandes im warmen Wasser und durch den sich daraus ergebenden Zuständen der Erweiterung des Bewusstseins.

Die Regression zum Ursprung - oder zum Urzustand - besteht in einem Neuerleben des Erlebten im pränatalen oder perinatalen Zustand, also allen Zuständen, die nahe an der Geburt sind (intra- und extrauterin), auf unterschiedlichen Ebenen.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bitte Badekleidung, Schlappen und einen Bademantel oder ein großes Badetuch mitbringen.

Datum:17.04.2020 bis 19.04.2020
Uhrzeit: Fr 18.30 - So 17.00 Uhr
Ort: Hotel Orbtal, Habertalstr. 1, 63619 Bad Orb
Gebühr:€ 220,- + € 112,-(DZ), € 122,-(EZ),+ f. U./Verpflg. + Warmwasser € 50,-

Der Baum der Wünsche

12.06.20 bis 14.06.20

in 54578 Nohn
mit Gabriele Freyhoff

«Der Organismus wählt nicht: er wird
von seinen Vorlieben geführt.»
                           Rolando Toro

«Das, was das Individuum bewegt
ist der Wunsch»
                   Jacques Lacan

«Der Mensch ist eine Schöpfung des Wunsches,
nicht eine Schöpfung des Bedürfnisses»
                             Gastón Bachelard

 

«Heute ist dein Tag, und weil dieser Tag gekommen ist,
kannst du um alles bitten, was du dir wünscht.
Alle deine Wünsche werden erfüllt werden» 
                                                   Merlín El Mago

Der Wunsch ist wurzelt immer im Leben.

Wissen, was wir vom Leben und im Leben wollen, ist Teil des Prozesses des Ausdrucks unserer Identität. Wenn wir uns etwas mit Leidenschaft und Intensität wünschen, werden wir schließlich zu unserem eigenen Wunsch. Wenn wir lieben, sind wir selbst Liebe.
Die Frage nach dem tiefen und bleibenden Wunsch verlangt eine tiefgehende Reflexion, die aus dem Erleben kommen sollte. Die Folgen des Wunsches entsprechen der Lehre vom Sein, d.h. sie verändern den Lauf unseres Lebens.

Wir wissen auch, dass wir von bewußten und unbewußten Wünschen bewegt werden.
Welches sind nun unsere bleibenden Wünsche, diejenigen, die uns schon immer bewegen und unsere Schritte durch das Labyrinth der Existenz lenken? Diese Frage zu beantworten, ist grundlegend. Manchmal stellen wir fest, dass unsere Wünsche sich auch mit unseren Lebenssituationen ändern; das sind jedoch eher vorübergehende Wünsche, die an bestimmte Objekte gebunden sind. Die teifgehenden Wünsche jedoch hängen von keinem Objekt ab und ziehen sich wie ein roter Faden durch unser Leben.

An diesem Wochenende wollen wir herausfinden, welches unsere bleibenden Wünsche sind, die die Quelle unseres Lebens und den Ausdruck unserer Identität repräsentieren und eine enge Verbindung mit unserem Schicksal haben. Wollen wir uns für unsere Wünsche öffnen, um unser Schicksal zu erfüllen?
In persönlichen Ritualen werden wir uns den Raum nehmen, unseren Wünschen Kraft zu verleihen, indem wir sie tanzen. Auch Du bist herzlich dazu eingeladen.

Datum:12.06.20 bis 14.06.20
Uhrzeit: Fr 18:30 - So 17h
Ort: Nohner Mühle, Nohner Mühle 2, 54578 Nohn
Gebühr:200,- plus ca. 120,- Übernachtung und Verpflegung

Wiedergeburt in Biodanza -Eine Chance zur Versöhnung mit dem Leben

28.08.2020 bis 30.08.2020

in 49324 Melle
mit Gabriele Freyhoff

„Das Geheimnis der Erneuerung im Leben liegt in der Übereinstimmung mit dem Ursprung.
Ohne die Fähigkeit, sich zu erneuern, kann kein Organismus überleben.
Dieser Prozess ist nur möglich durch eine Form des Zurück- und wieder Vorgehens,
eine Art der Resonanz mit dem Ursprünglichen.“

                                                                                                       (Rolando Toro)

Jede Geburt ist ein Wunder – ein neues Leben entsteht und will sich entfalten. Gleichzeitig ist die Geburt eine große Herausforderung für Eltern und Kind. Das Neugeborene verlässt die schützende und wärmende Umgebung der Gebärmutter und atmet zum ersten Mal selbstständig. Die Eltern sind mit vielen neuen Aufgaben konfrontiert, um das Baby bestmöglich zu versorgen. Jeder von uns hat die Geburt untreschieldich erlebt.

Und dieses Erleben der Geburt wirkt prägend auf das weitere Leben und die Art und Weise, wie wir mit verschiedenen Situationen umgehen. Traumatische Situationen unmittelbar vor, während oder nach der Geburt können sich daher belastend auf unseren heutigen Lebensalltag auswirken. Unbewusst trägt der/die Erwachsene die emotionale Wunde des Kindes weiter.

Durch Rituale der Wiedergeburt treten wir in Resonanz mit dem Ursprung des Traumas und schlagen von dort aus einen neuen, selbstgewählten Weg ein: ein Weg hin zu mehr Freiheit, Optimismus und Lebensfreude.
Damit leiten wir einen Paradigmenwechsel in unserem Leben ein. Wir gewinnen eine neue Sicht auf uns selbst und die Welt.  "Das Leben wählen anstatt den Tod nähren." sagt Rolando Toro und meint damit, die stete Trauer über das Vergangene auszutauschen durch ein Leben jetzt!.

 

Datum:28.08.2020 bis 30.08.2020
Uhrzeit: Fr 18:30 h bis So 17:00 h
Ort: Seminarhaus Wilde Rose, Borgholzahusenerstr. 75, 49324 Melle
Gebühr:235,00 € plus 118,-€ (3Bettzi), 136,-€ (DZ) bis 154,-€ (EZ) für Übernachtung und Verpflegung

Minotaurus-Projekt - Verwandlung von Angst in Energie

11.09.2020 bis 13.09.2020

in Melle (bei Osnabrück)
mit Gabriele Freyhoff. Assistenz: N.N

Der Minotaurus, eine mythische Kreatur mit menschlichem Körper und dem Kopf eines Stieres, symbolisiert in Biodanza den wilden, instinktiven Aspekt, der als Urkraft in uns lebt.

Er steht für unsere Ängste - er ist ja ein "gruseliges" Monster, das wir versuchen zu verstecken. Aber Ängste, die wir unterdrücken, manifestieren sich trotz allem. Sie "wollen" gesehen werden; erst dann ist es möglich, sie zu überwinden. Dies machen wir in wunderbaren Ritualen, die unsere ursprüngliche Kraft wieder freilegt.

So geschieht eine Verwandlung der Ängst in Mut.

Das Minotaurus-Projekt repräsentiert eine Arbeit der Verwandlung in Biodanza. Seine Methodologie ermöglicht einen tiefen Zugang zu unserer Identität und ein erfüllteres Leben durch die Überwindung innerer Blockaden. Basierend auf der griechischen Mythologie erschuf Rolando Toro einen rituellen Weg zu uns selbst: tief und kraftvoll.

Das Labyrinth ist eine archetypische Metapher für unsere Existenz, deren verschiedene Wege und Kurven die Zweifel und Mysterien auf unserem Lebensweg symbolisieren. Der Minotaurus ist eine Kreatur der griechischen Sage mit menschlichem Körper und dem Kopf eines Stieres; er symbolisiert in Biodanza den wilden, instinktiven Aspekt, der als Urkraft in uns lebt. Dieser Minotaurus in uns ist durch kulturelle Einflüsse tief verletzt. Unsere instinktiven Wurzeln und Kraft sind durch kulturelle Ängste gefangen.

Ziel des Minotaurus-Projektes ist es, den Kontakt zu dieser Urkraft wiederherzustellen, unseren inneren Minotaurus zu befreien, anzunehmen und seine Schönheit und Kraft wertzuschätzen. Unsere Furcht vor dieser Kraft zeigen sich in verschiedenen Ängsten im Alltag: Angst, durch das Leben zu gehen, Angst, verlassen zu werden, Angst, seine Grenzen zu verlieren, Angst, betrogen zu werden, Angst vor dem Tod, etc.

Durch individuelle Rituale (Herausforderungen) begegnen wir unseren Ängsten und erleben ihre Verwandlung in Mut. Die Begegnung mit der Krise im eigenen Leben führt zur unserer existentiellen Befreiung.

Das Minotaurus-Projekt setzt Vorkenntnisse in Biodanza voraus und ist eine Vertiefung eigenen Erlebens.

Der Workshop findet in einem wunderschönen, ökologisch orientierten Tagungshaus in der Nähe von Osnabrück statt; es ist direkt am Wald gelegen, bietet Raum für ausgedehnte Spaziegänge, Ruhe und verwöhnt mit ausgezeichnetem vegetarischen Essen. Die Zimmer sind mir mehreren Betten ausgestattet, Einzelzimmer sind nur wenige vorhanden. Deshalb merke es bitte bei der Anmeldung an, wenn es dir wichtig ist.

Flyer

Datum:11.09.2020 bis 13.09.2020
Uhrzeit: Fr 19.00 Uhr - So 17.00 Uhr
Ort: Seminarhaus Wilde Rose, Borgholzhausener Str. 75, Melle (bei Osnabrück)
Gebühr:€ 230,- + €118,-(3Bett), €136,-(DZ) bis 154,-(EZ) für Übernachtung/Verpflegung

Die Identität und die vier Elemente

18.09.20 bis 20.09.20

in 53332 Bornheim
mit Gabriele Freyhoff

Feuer, Wasser, Luft und Erde sind die grundlegenden Kräfte des Kosmos. Für uns Menschen sind sie schon seit Urzeiten Symbole bestimmter Energien, die unsere Persönlichkeit beeinflussen und  unser Leben lenken.

Das Feuer repräsentiert Intensität und Leidenschaft, die Kraft der Verwandlung, die zugleich als "gut" und "böse" gesehen wird: sie kann Geborgenheit, aber auch Ehrfurcht bewirken und sich in glühender Liebe oder rasender Eifersucht äußern.

Wasser repräsentiert die Kraft der Veränderlichkeit und Anpassung, der Auflösung und Reinigung. Das Element Wasser steht in unserem Leben für Sensibilität, Sinnlichkeit und Flexibilität.
Das Element Erde bedeutet Gewicht, Konsistenz, aber auch Empfänglichkeit und Fruchtbarkeit. Aus "Mutter " Erde kommt das Leben hervor. Menschen, die das Element Erde in ihrer Persönlichkeit ausleben, sind oft realistisch und praktisch orientiert.

Die symbolische Bedeutung der Luft beinhaltet Leichtigkeit, Phantasie, Traum, Überblick und Schwerelosigkeit. Luft ist der Atem des Lebens, die Kraft, die viele Völker mit der Seele gleichgesetzt haben.

Jeder Mensch lebt in seinem Leben die Kraft der vier Elemente in unterschiedlichem Ausmaß. Wenn ein Element nicht ausgedrückt werden kann, kann es zu existenziellen Schwierigkeiten kommen. An diesem Wochenende wollen wir im Tanz die Stärke der vier Elemente in unserem Leben spüren und ein vernachlässigtes Element durch einen  individuellen Tanz intensivieren und auf diese Weise stärker in unser Leben integrieren.

 

Datum:18.09.20 bis 20.09.20
Uhrzeit: Fr 18:30 - So 17h
Ort: Jugendakademie Walberberg, Wingert 9, 53332 Bornheim
Gebühr:200,- plus 112,- EZ (nur 2 vorhanden), 92,- DZ

Der Tanz der Göttinnen - Workshop für Frauen

13.11.20 bis 15.11.20

in 53332 Bornheim
mit Gabriele Freyhoff

Im Laufe unserer Zivilisation haben Frauen die unmittelbare Verbindung zu ihrer weiblichen Weisheit, wie etwa den Geheimnissen von Leben, Geburt, Sexualität, dem Wissen von Heilung, Magie, Mathematik und Religion verloren. Wir machen uns erneut auf die Suche danach und tanzen diese Kräfte der Mondgöttin. Die Vollmondgöttin geleitet uns auch in ihr Reich des Genießens, der Sexualität, der Materie und der Rhythmen des Lebens.

Der Alltag der Frau in der heutigen Zeit charakterisiert sich durch eine große Auswahl von Funktionen und Rollen; sie reichen von der Frau und Mutter mit ihren traditionellen Aufgaben des Nährens, Annehmens und der Fürsorge bis hin zur Geschäftsfrau, von deren Entscheidungen unzählige Menschen betroffen sind. Die Emanzipation hat in kurzer Zeit die Erwartungen der Frau gegenüber stark verändert. Teilweise fand eine Rollenumkehrung statt: die Frau verlor ihre weiblichen Leitlinien und übernahm männliche Werte anstatt sie zu integrieren: Denken und Gefühle, Verstand und Intuition, Entscheidung mit Sensibilität, aber auch Reife.
    
Dies ist typisch für unsere Zeit, die sich durch ein Syndrom der Trennung charakterisiert: hier das Herz, dort der Verstand, hier das Gefühl, dort die Entscheidung. Hier das Weibliche, dort das Männliche; hier die Ehefrau, dort die Berufstätige, hier die Schönheit, dort die Intelligenz.
    
Während dieses Workshops können Frauen ihre eigenen Leitlinien spüren, ihre Emotionen, Ängste, Zweifel erfahren und diese vielen Dimensionen versuchen zu verstehen und zu integrieren. Wir Frauen können auch unsere Polarität als fundamentales Element unserer weiblichen Kraft anerkennen. Wir alle tragen in uns einige Charakteristika, die den griechischen Gottheiten zugeschrieben werden. Sie zu entdecken, eröffnet uns verborgene Anteile unseres Ich.
 
Im Workshop "Tanz der Göttinnen" ist jede Frau eingeladen, die Göttin (Aphrodite, Athene, Demeter, Hera oder Persephone) zu erspüren, die den aktuellen Moment ihres Lebens bestimmt und die Aspekte zu finden, die sie ermutigt und unterstützt, sowie auch vergessene oder eingeschlafene Potentiale der eigenen Person neu zu erwecken.

Unsere Umgebung ist ein wunderschönes Tagungshaus im waldigen Gebiet der Voreifel südlich von Köln.

 

Datum:13.11.20 bis 15.11.20
Uhrzeit: Fr 18:30 - So 17:00 h
Ort: Jugendakademie Walberberg, Wingert 9, 53332 Bornheim
Gebühr:200,- plus 112,- EZ (nur 2 vorhanden), 92,- DZ

Biodanza und Urlaub

Der Genuss zu leben - Biodanza in Portugal

25.04.2020 bis 02.05.2020

in 7631-908 S.Téotonio, Portugal
mit Gabriele Freyhoff

In dieser Woche nehmen wir uns eine Auszeit mit Kontakt zur Natur, fühlen, was Leben in seiner Ursprüglichkei bedeutet, wie einfach es sein kann, wie sich Lebendikeit anfühlt. Wir lassen allen Stress in den Hintergrund treten und verbinden uns mit der Essenz des Lebendigen. Auch unsere Stimme werden wir einsetzen. Leben ist Vielfalt, Farben, Unterschiedlichkeit, Verrückheit, Chaos, Liebe, Ausdruck..... wir spüren das Leben in allen seinen Facetten.

Ein Seminar, das uns wieder die Einheit mit allem Lebendigen spüren lässt und voller Dankbarkeit für unseren Weg und unser ganz eigenes Leben sein lässt, so dass wir strahlend in den Alltag zurückkehren können.

Reguengo liegt in der Nähe der Atlantikküste bei Odeseixe und bietet eine große Vielfalt an Zimmern und Unterkünften. Ein Paradies.
Wir tanzen ein- bis zweimal am Tag und machen Ausflüge an die Küste zum Baden oder kundschaften der Umgegend aus.
Weitere Informationen

Datum:25.04.2020 bis 02.05.2020
Uhrzeit: Sa 19.00 - Sa 10.00 Uhr
Ort: Reguengo Landhotel, Apartado 62, 7631-908 S.Téotonio, Portugal
Gebühr:€ 360,- Biodanza-Kurs + ab 420,- Übernachtung/Verpflegung

Das Leben fühlen - Sinnlichkeit in meinem Leben - Biodanza auf Sylt

21.05.2020 bis 24.05.2020

in List/Sylt
mit Gabriele Freyhoff

Immer wieder hört man Menschen sagen, dass sie "funktionieren". Dies klingt nach einer Mechanik vergleichbar mit einer Maschine. Doch wo bliebt da das Organische, unser Fühlen, die Herzlichkeit, der Kontakt unter den Menschen, die Lust am Leben?

Das Leben bietet uns so viel mehr. Jeder Nerv etwa beschenkt uns mit einer Empfindung. Unsere Sinne ermöglichen uns Genüsse in vielfältiger Form. Der Kontakt zur Natur in all seiner Fülle kann uns beglücken und unser Lebensgefühl neu geboren werden lassen. Funktionieren ist eher "Überleben", aber Leben ist weit mehr: Ausdruck der Talente und Potenziale, Dankbarkeit, Sinnlichkeit, Glück.

Die Sinne machen das Leben präsent, irdisch, genussvoll, aber auch überwältigend und berührend. Und wer möchte das Leben nicht einfach so genießen? In diesem Seminar finden wir in unseren Körper die Quelle des Genusses. Er ist empfindsam, heilig, vibrierend, lustvoll. Eine Einladung zum Wiederentdecken der Lust und Hingabe als Quelle allen Lebens. Wie finde ich Zugang zu dieser Quelle? Wie halte ich sie lebendig trotz all‘ dem „Alltagskram“? Antworten auf diese und mehr Fragen kannst du im Erleben in diesem Biodanza-Workshop entdecken.

Wir realisieren Tänze im Raum und in der Natur - ein Stückchen Urlaub. Übernachtung in kleinen Bungalows in den Dünen.

Datum:21.05.2020 bis 24.05.2020
Uhrzeit: Do 18.30 - So 15.00 Uhr
Ort: Akademie am Meer, Klappholttal, List/Sylt
Gebühr:€ 240,- plus ca. € 250,- bis 270,- Unterkunft/Verpflegung

Zeit für mein Herz - Ferien im Bergischen Land mit Biodanza

13.07.2020 bis 17.07.2020

in Neunkirchen-Seelscheid
mit Gabriele Freyhoff

Endlich Ferien! Manchmal ergibt es sich nicht, dass ich "richtig" in den Urlaub fahre. Vielleicht mache ich auch keine großen Reisen mehr, weil ich die Umwelt schonen möchte. Und hier im Bergischen Land ist es auch so schön. Und Erholung besteht oft einfach nur darin, dass ich Zeit für mich und meinen Organismus, genauer gesagt für mein Herz, habe.

So sollen dies Ferien in der Nähe sein mit viel Biodanza-Erleben. Wir werden in einer kleinen Gemeinschaft zusammen den Tag gestalten, tanzen, gemütlich kochen, das Essen genießen, uns ausruhen und austauschen. Das Seminar bietet fünf Tage Biodanza mit Naturerleben in einem wunderschönen Tagungsraum, der extra für uns zur Verfügung steht. Die Wohngelegenheit sind zwei direkt daneben liegende Ferienwohnungen, in denen Platz für 10-12 Personen ist.

Die Unkosten beziehen sich auf die Saalmiete und die für uns reservierten Ferienhäuser. Die Verpflegung gestalten wir selbst.

Datum:13.07.2020 bis 17.07.2020
Uhrzeit: Mo 12.00 - Fr 18.00 Uhr
Ort: Haus in Bewegung, Breite Str. 52, Neunkirchen-Seelscheid
Gebühr:€ 300,- plus € 200,- Raum/Unterkunft

Umarme das Leben - Biodanza auf Korfu

17.10.2020 bis 24.10.2020

in Korfu
mit Gabriele Freyhoff

Eine Einladung, das Leben ganz anzunehmen, die Herausforderungen und den Genuss.

Datum:17.10.2020 bis 24.10.2020
Uhrzeit: Sa 17.10.20 - Sa 24.10.20 (An- und Abreisetag)
Ort: Ouranos Club, Agios Stefanos Avliotes 490 81, Griechenland, Korfu
Gebühr:€ 360,- plus ca. € 511,- (DZ+ EZ) Unterkunft/Verpflegung & Transfer, Flug eigene Orga. & eigene Kosten

Fortbildung

Kontinuierliche Fortbildung für Biodanza-LehrerInnen: Kreativität

17.01.2020 bis 19.01.2020

in Hamburg-Sternschanze
mit Gabriele Freyhoff

Schöpfen, erschaffen, erfinden, erneuern, all dies sind Funktionen des Lebens im Allgemeinen. Das Universum und alles Leben entfaltet sich, verändert sich, gestaltet sich neu. Und auch die Meschnen sind ihr Leben lang kreativ. Das zeigt die Wissenschaft, die Kunst, die technische Entwicklung.

Rolando Toro war daran gelegen, die Kreativität mit der Affektivität zu verbinden, Formen und Situationen und Lebensereignisse zu kreieren, die nicht losgelöst sind vom Gefühlten, von der Empathie.

Dadurch entstehen Kreationen, die berühren, die die Essenz des Lebens und unseres Herzens treffen und etwas bewegen.

Welche Möglichkeiten habe ich, in meiner Biodanza-Gruppe Vivencia der Kreativität anzubieten?
Ein großer Fächer von verschiedensten Anregungen wird den TeilnehmerInnen geboten, Musik- und Übungsliste inklusive.

Datum:17.01.2020 bis 19.01.2020
Uhrzeit: Fr. 18:00h - So 17:00h
Ort: Tanzwerkstatt Hamburg, Eifflerstr. 1, Hamburg-Sternschanze
Gebühr:€ 220,-

Ausbildungsseminar: Biozentrisches Lernen

07.02.2020 bis 09.02.2020

in Köln-Nippes
mit Ruth Cavalcante (Brasilien)

Biozentrisches Lernen regt die emotionale Intelligenz an und hilft eine Ökologie der menschlichen Beziehungen und des Lernens über das Leben in partizipativer gemeinschaftlicher Form zu entwickeln. Das Biozentrische Lernen verbindet sich mit einer Pädagogik, dessen Zentrum Freude, Zärtlichkeit, Vielfalt, Emotion und der Wunsch zu lernen ist, ein "Lernen zu leben".

Die Biozentrische Erziehung ist nicht in erster Linie auf die intellektuelle und technologische Ausbildung ausgerichtet, sondern auf die Entwicklung innerer Grundlagen um zu leben. Dabei stehen im Mittelpunkt die Stärkung der persönlichen Identität und die Förderung des affektiven Ausdrucks.        Rolando Toro

"Die Emotion ist ein Ausdruck der Identität. Diese Behauptung ist die theoretische Basis unseres Verständnisses der Emotionen. Die Menschen, die eine schwache Identität haben, sind nicht in der Lage zu lieben, sie haben Angst von Unterschiedlichkeit und in ihren Beziehungen zu anderen sind sie defensiv. "    Rolando Toro

Bio bedeutet Leben und biozentrisch Zentrum des Lebens. Dies lädt uns ein zu den Fragen "Wie kann ich in meinem Leben mehr Leben erzeugen?" oder "Wie bin ich lebendig und menschlich?" "Wie bin ich?" (Identität, Verhalten, Beziehungen) und "Welche Handlung wähle ich"?

Ruth Cavalcante unterrichtet seit über 45 Jahren, sie hat das Biozentrische Lernen entscheidend mit entwickelt.

Datum:07.02.2020 bis 09.02.2020
Uhrzeit:
Ort: Aikido-Studio Köln, Neusserstr. 26 Hinterhaus, Köln-Nippes
Gebühr:€ 230,- (Übernachtung im Raum möglich)

Fortbildung und Intensivseminar: Sexualität, Erotik und Liebe

14.02.2020 bis 16.02.2020

in Hellenthal/Eifel
mit Veronica Toro und Raul Terren (Argentinien)

Die Linie der Sexualität besitzt die Fähigkeit, ganz leicht vitale Energie, Genuss und Freude in uns anzuregen. Vielleicht ist es die am meisten transformierende Energie in Biodanza, ein Schlüssel, der die Kraft und die Intelligenz der Instinkte weckt?

Wir alle brauchen genussvolle Emotionen und ekstatische Momente wie in einer guten Sexualität; aber wir wünschen uns auch Fülle zu spüren, Intimität zu erfahren, miteinander Träume zu teilen und miteinander zu verschmelzen: all das ist die Frucht der Liebe.

In Biodanza ist Liebe und Sexualität miteinander verbunden. Der Schlüssel zur Verbindung ist die Erotik. Sie ist die Tür, die uns die klare Wahrnehmung unseres Wunsch, unserer Orientierung und unserer Vorlieben im Bereich der Sexualität ermöglicht. Die Tänze des undifferenzierten Eros erlauben mir zu entdecken, welcher Typ von Person meine Sexualität anregt, und auf diese Weise können sich Türen für nahrhafte, genussvolle und dauerhafte Beziehungen öffnen.

Damit wir eine integrierten Identität leben können, ist es wichtig, die Linie der Sexualität in Biodanza mit den anderen Linien zu verbinden: der Vitalität, (Potenz der Instinkte), der Linie der Kreativität (Ausdruck der Verführung), der Affektivität (Vertrauen und Empathie) und der Transzendenz (sich erlauben sich hinzugeben).
                                       
         Raúl Terrén & Verónica Toro

Datum:14.02.2020 bis 16.02.2020
Uhrzeit: Fr 18:30h - So 17:00h
Ort: Haus Abrahm, In der Dreesbach 24, Hellenthal/Eifel
Gebühr:€ 230,- plus ca. € 150,- für Übernachtung u. Verpflegung

Erweiterung für Biodanza-LehrerInnen: Der Baum der Wünsche

29.10.2020 bis 01.11.2020

in 54578 Nohn
mit Silvia Eick (Brasilien)

 

 

Datum:29.10.2020 bis 01.11.2020
Uhrzeit: Do 15:30h - So 17:00h
Ort: Nohner Mühle, Nohner Mühle 2, 54578 Nohn
Gebühr:€ 360,- plus ca. € 168,-bis 230,-(EZ) für Übernachtung und Verpflegung

Kongresse und Begegnungen

5. Biodanza-Fest Köln

04.07.2020 bis 05.07.2020

in Köln-Müngersdorf
mit vielen Biodanza-LehrerInnen der Kölner Schule

Das wirst du finden:

  • 100 Menschen, die es lieben zu tanzen
  • 20 Biodanza-LehrerInnen mit ihren ganz persönlichen Stärken
  • wunderbare Musik
  • fröhliche Gesichter, die dich willkommen heißen
  • leichte Füße, die sich flink bewegen
  • warme Arme, die dich umfangen
  • und viel Lachen....

Lass dich anstecken! :-)

Das Programm (vorläufig)

Zuletzt haben wir vor 2 Jahren dort getanzt!
Es war ein Fest voller Schwung, Leichtigkeit und vielen vielen Begegnugngen.
Sei herzlich willkommen, ob du nun schon Biodanza-Erfahrung hast oder nicht!

Alle sind eingeladen!

Datum:04.07.2020 bis 05.07.2020
Uhrzeit: Samstag, 10- 21 Uhr und Sonntag, 10 - 18 Uhr
Ort: Sporthochschule Köln, Halle 4/5, Am Sportpark, Köln-Müngersdorf
Gebühr:130,-

Ausbildungstermine 2019

10. Ausbildungswochenende: Berührung und Zärtlichkeit

Termin:11.01.2019 bis 13.01.2019
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Aikido Dojo Köln, Neusserstr. 26, Hinterhof (Übernachtung im Raum)

11. Ausbildungswochenende: Vitalität

Termin:08.02.2019 bis 10.02.2019
Gastdozentin: Carolina Dekeyser (Luxemburg)
Ort: Aikido Dojo Köln, Neusserstr. 26, Hinterhof (Übernachtung im Raum)

12. Ausbildungswochenende: Die menschliche Bewegung

Termin:08.03.2019 bis 10.03.2019
Gastdozentin: Cristina Beraldo (Frankreich)
Ort: Aikido Dojo, Neusserstr. 26, Köln

13. Ausbildungswochenende: Affektivität

Termin:12.04.2019 bis 14.04.2019
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Findhof, Lindlar (mit Übernachtung)

14. Ausbildungswochenende: Sexualität

Termin:17.05.2019 bis 19.05.2019
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Tagungshaus Wilde Rose, Melle (mit Übernachtung)

15. Ausbildungswochenende: Kreativität

Termin:21.06.2019 bis 23.06.2019
Gastdozent: Augusto Madalena (Spanien)
Ort: Findhof, Lindlar (mit Übernachtung)

16. Ausbildungswochenende: Transzendenz

Termin:30.08.2019 bis 01.09.2019
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Findhof, Lindlar (mit Übernachtung)

Minotaurus-Projekt (empfohlen)

Termin:13.09.2019 bis 15.09.2019
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Tagungshaus Wilde Rose, Melle (mit Übernachtung)

17. Ausbildungswochenende: Wirkungsweise von Biodanza

Termin:15.11.2019 bis 17.11.2019
Gastdozent: Guiomar Morales (Berlin)
Ort: Tanzstelle, Pettenkoferstr. 4, Köln-Ehrenfeld (Übernachtung im Raum)

Ausbildungstermine 2020

18. Ausbildungswochenende: Ars Magna

Termin:10.01.2020 bis 12.01.2020
Gastdozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Ort zu bestimmen (Übernachtung im Raum)

19. Ausbildungswochenende: Biozentrisches Lernen

Termin:07.02.2020 bis 09.02.2020
Gastdozentin: Ruth Cavalcante (Brasilien)
Ort: Ort zu bestimmen (Übernachtung im Raum)

20. Ausbildungswochenende: Anwendungen und Erweiterungen

Termin:13.03.2020 bis 15.03.2020
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Ort zu bestimmen, Köln

21. Ausbildungswochenende: Methodologie II

Termin:08.05.2020 bis 10.05.2020
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Haus Abrahm, In der Dreesbach 24, Hellenthal/Eifel

22.Ausbildungswochenende: Methodologie III

Termin:05.06.2020 bis 07.06.2020
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Haus Abrahm, In der Dreesbach 24, Hellenthal/Eifel

23. Ausbildungswochenende: Methodologie I

Termin:07.08.2020 bis 09.08.2020
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Ort zu bestimmen, Köln

Minotaurus-Projekt (verbindlich)

Termin:11.09.2020 bis 13.09.2020
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Tagungshaus Wilde Rose, Altenmelle

24. Ausbildungswochenende: Musik in Biodanza

Termin:02.10.2020 bis 04.10.2020
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Ort zu bestimmen, Köln (Übernachtung im Raum)

25. Ausbildungswochenende: Methodologie IV

Termin:06.11.2020 bis 08.11.2020
Dozentin: Gabriele Freyhoff (Schulleitung)
Ort: Ort zu bestimmen, Köln (Übernachtung im Raum)

26. Ausbildungswochenende: Methodologie VI

Termin:04.12.2020 bis 06.12.2020
Gastdozentin: Nadia Robin, Schweiz
Ort: Ort zu bestimmen, Köln (Übernachtung im Raum)

Angebote für Schule & Universität

Biodanza und Lernen

In unserer Zeit sind die Kräfte und Fähigkeiten des Herzens genauso lebenswichtig wie die des Kopfes.
Rationalität und Mitgefühl müssen ins Gleichgewicht gebracht werden. (D. Goleman)

Biodanza fokussiert – anders als in tradierten Konzepten der Erziehung und Bildung – das Lernen als Prozess des Erlebens.
Dabei steht die affektive Intelligenz im Mittelpunkt, die Fähigkeit, die es dem Menschen ermöglicht, sich mit sich selbst und anderen zu verbinden.

Die Betonung des was im Lernen vermittelt Kenntnisse, doch was uns im Leben weiterhilft ist eher das Wissen, dies ist das Erleben der Welt, die Gefühle, die ich mit den Dingen und den Menschen verbinde.

Die affektive Intelligenz, die Möglichkeit, die eigenen Gefühle zu erkennen und ausdrücken zu können, mit ihnen umzugehen und sich in andere Menschen einfühlen zu können, ist für den Erfolg und die Zufriedenheit im Leben sehr entscheidend (vgl. Daniel Goleman: Emotionale Intelligenz).
Jeder möchte schließlich glücklich sein.

Dazu kann Biodanza einen wesentlichen Beitrag leisten.

Das umfassendere Konzept, das sich mit einem Lernen beschäftigt, in dem das Leben im Mittelpunkt steht, wird als biozentrisches Lernen bezeichnet.

Gabriele Freyhoff arbeitet mit Biodanza in:

Schule

Biodanza und Lernen: Biodanza in der Schule

Vielerlei Diskussionen um die Situation der Schule, die sich charakterisiert durch große Klassen, Benachteiligung von Schülern, Konzentrationsmangel der Schüler, ein hohes Aggressionspotenzial, kulturelle Unterschiedlichkeiten, die es zu akzeptieren gilt, etc. Dies und vieles mehr haben Anregungen gegeben, die Schule zu verändern.

Da gibt es Konzepte wie die "bewegte Schule", "Streitschlichterprogramm", die "gesunde Schule", "Kultur und Schule" und andere Konzepte.

Ein besonderes, sehr umfassendes Konzept ist "Biodanza in der Schule". Dabei steht im Mittelpunkt  die affektive Entwicklung der Kinder und die Beziehungen im Lernprozess.

So können die Kinder ihre eigenen Gefühle kennenlernen, sie ausdrücken und miteinander Formen der authentischen Interaktion lernen und üben.
Es festigt sich so ebenso das eigene Selbstwertgefühl (Ich kann so fühlen. Ich bin ok. ich kann dies ausdrücken udn werde gehört/gesehen.) Dadurch wird wiederum die Identitätsentwicklung der Kinder unterstützt. Biodanza ist ein Bewegungsangebot, das die Kinder emotional anspricht, Konflikte aufarbeitet, Konzentrationsstörungen und Aggressivität vorbeugt und den eigenen Ausdruck erweitert. Es ist eine ganzheitliche Methode zum Kennenlernen der eigenen Bedürfnisse und zum Erlernen von Empathie.

Biodanza ist Tanz im weitesten Sinn, es dient dem Erleben seiner Selbst, fördert die emotionale (bzw. affektive) Interlligenz. Die Kinder lernen über die eigenen Gefühle, sie erfahren ihre eigenen Grenzen in Aktivität und Entspannung, und es vollzieht sich nach und nach eine Steigerung des Selbstwertgefühls und der sozialen Fähigkeiten.

Biodanza versteht sich hier als pädagogischer Ansatz im Sinne der Eröffnung von Lernmöglichkeiten der Ich-Identität; es knüpft an die Potenziale an und geschieht in einer erlaubenden Atmosphäre. Biodanza ist insofern auch Prophylaxe von Störungen, die möglicherweise durch das gesellschaftliche Umfeld, durch den Leistungsdruck in der Schule, etc. entstehen können.

Biodanza kann in vielfältiger Weise in der Schule umgesetzt werden: im Rahmen des Sport- oder Musikunterrichts oder aber als Arbeitsgemeinschaft (AG) oder in der Nachmittagsbetreuung. Vielleicht haben Sie als Schule Interesse an:

  • einem Kennenlerntag mit einem 2-stündigem Workshop
  • einer Schulprojektwoche (5 x 2 Schulstunden)
  • einem Vierteljahresprojekt (wöchentlich 2 Stunden)
  • oder an Inszenierungsprojekten (Umfang abhängig von der Finanzierung)

Ich bin gern bereit, Ihr Projekt zu unterstützen.

Bereits in vielen verschiedenen Schulen (Gymnasien, Hauptschulen, Sonderschulen) habe ich Projekte geleitet, Schnupperstunden gegeben oder auch Biodanza als Unterrichtsfach über einen länderen Zeitraum unterrichtet, wie etwa in der Grund- und Förderschule St. Peter-Ording und der Heinrich-Hanselamnn-Schule in St. Augustin (Schule für Kinder mit geistiger Behinderung).

Ergänzend hier ein kleiner Eindruck von Biodanza mit Jugendlichen aus Sevilla (Spanien).

Lernziele von Biodanza in der Schule:

1.    Stärkung und Ausgleich der Vitalität:
Den eigenen Körper in vielfältigen Bewegungsformen erfahren
Lebensfreude spüren und ausdrücken
Ein Gleichgewicht von Aktivität (Bewegung) und Ruhe erfahren
Lernen der Selbsteinschätzung (Autoregulation)


2.    Erweiterung der Kreativität:
Unterschiedliche Formen des Ausdrucks erleben
Neue Ausdrucksmöglichkeiten finden und ausprobieren
Eigene Fähigkeiten kennenlernen und ausdrücken
Eigene Emotionen wahrnehmen und ausdrücken
Kreativen Ausdruck mit Materialien erfahren: Poesie, Zeichnung, Tonarbeiten


3.    Erleben von Affektivität:
Sich in Beziehung zu Erwachsenen und Gleichaltrigen erleben (Nähe- und Distanz)
Gemeinschaft formen und erfahren
Sich selbst als "gebend" und "empfangend" erleben
Gegenseitigen Respekt fühlen (Mitgefühl spüren)
Zärtlichkeit als natürlichen Ausdruck erfahren und genießen


4.    Stärkung der Ich-Identität:
Anerkennung und Wertschätzung erfahren
Sich als einzigartig erfahren (Selbstakzeptanz, Selbstliebe)
sich mit der eigenen Stärke verbinden,
Mut zur Vertretung der eigenen Standpunkte finden,
Grenzen setzen können
Übungen der persönlichen Herausforderung realisieren

Universität

Biodanza an der Universität

Die meisten Studiengänge sind stark rezeptiv und fachorientiert.

In vielen Fächern ist jedoch später, im Beruf, eine persönliche Reife und Präsenz gefragt, wie auch emotionale Intelligenz und kommunikative Kompetenz.
Oft sind Studierende hier gezwungen, sich selbst fortzubilden.

Biodanza an der Universität bietet - gerade für Studierende der Fachbereiche Medizin, Psychiatrie, Psychologie, Pädagogik, Lehramt oder Sozialpädagogik, Sonderpädagogik - eine Möglichkeit der Weiterbildung im Bereich Persönlichkeitsbildung.

Das Lernen mit Biodanza ist praxis- und erfahrungsorientiert und bildet daher eine gute Ergänzung zu theorielastigen Seminaren, ermöglicht die Übertragung auf die Praxis und erleichtert StudienanfängerInnen den Einstieg in das Studium.

Die Seminare können in Umfang und Dauer den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden.

Bei Interesse an der Realisierung eines Seminars oder einer Informationsveranstaltung an der Universität/Fachhochschule können Sie mich gern ansprechen:

Lesen Sie zu bereits realisierten Seminaren:
>> Seminare der Universität Köln (Fachbereich Geistigbehindertenpädagogik)

Angebote für Firmen

Biodanza in Firmen

Berufliche Fortbildungen fokussieren Kommunikation, Teamentwicklung, Selbstmanagement, in denen Fähigkeiten, die heute im Berufsleben gefordert sind, Thema sind.

Nicht immer sind es jedoch Techniken, Verhaltensanregungen und Methoden, die im Beruf weiterbringen, denn oft werden sie schnell wieder "vergessen"  und man kehrt zu der "alten Routine" zurück. Diese Techniken blieben Fremdkörper, sie wurden nicht integriert.

Effektiver ist es, Zugang zu den eigenen persönliche Stärken, Kompetenzen und Ressourcen zu gewinnen, die uns leicht auch in schwierigen Situationen zur Verfügung stehen, Qualitäten, die uns eigen sind, aber ggf. verschüttet wurden.

Aus diesem Grund haben wir eine Reihe von beruflichen Seminaren und firmeninternen Fortbildungen entwickelt, die auf der Basis der Kenntnis seiner selbst basieren und das eigene Repertoire erweitern.

Dieser Prozess beschränkt sich nicht auf das Einüben von Techniken, sondern basiert auf dem Prinzip des Erlebens (Vivencia), einer Erkenntnis des Geisteswissenschaftlers Wilhelm Dilthey.

Alle Seminare besitzen eine Theorie-Praxis-Verschränkung, so dass Kenntnis zu Wissen werden kann.

Stärker als die Wissensvermittlung werden Selbstreflexion, das angeleitete Nachdenken über die eigene Rolle und die eigene Erfahrung in beruflichen Situationen gefördert. Dies wird u.a. besonders unterstützt durch die Interventionsmethode Biodanza.

Im folgenden sind Bereiche und soft skills dargestellt, die durch diese Methode besonders gefördert werden können: Mindmap

>> Seminar "Selbstmarketing" mit Dagmar Säger (Business Coach) und Gabriele Freyhoff (Supervisorin und Biodanza-Ausbilderin)

>> Seminar "Wertschätzung - ein Qualitätsmerkmal im Betrieb" mit Gabriela Will (Trainerin) und Gabriele Freyhoff (Supervisorin und Biodanza-Ausbilderin)

Besonders hinzuweisen ist auf die Fähigkeit zur Emotionalen Intelligenz, die durch die Praxis von Biodanza gefördert werden kann.   >>> weiter lesen

OK Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.