Biodanza

Biodanza bringt in Kontakt mit sich selbst, lässt Gedanken und Sorgen in den Hintergrund treten und hilft, neue Energie zu gewinnen.

  • Suchen Sie auch ab und zu Möglichkeiten "Ihre Akkus aufzuladen"?
  • Wünschen Sie sich, mal ganz Sie selbst sein zu können, ohne bewertet zu werden?
  • Genießen Sie es, mal nicht reden zu müssen?
  • Haben Sie Lust auf gleichgesinnte Menschen?
  • Bewegen Sie sich zu wenig und suchen Bewegung ohne Stress?

Schon, wenn Sie eine Frage mit ja beantorten, sind Sie hier richtig!

Biodanza ruft Lebensfreude, Optimismus hervor und stärkt die Kommunikationsfähigkeit.

Biodanza ist einfach, wirkungsvoll und einsetzbar in allen Bereichen des Lebens mit allen Menschen.

Es ist ein System – basierend auf den Humanwissenschaften – das praktische Erfahrungen (Erleben) ermöglicht, Lernen, das Spaß macht. Schon nach der ersten Stunde fühlen sie sich fröhlicher und schlafen in der Regel besser. Nach drei Monaten können Sie feststellen, dass sie gelassener sind und optimistischer in die Welt schauen.

In Deutschland machen zur Zeit um die 10.000 Menschen Biodanza. Weltweit tanzen inzwischen unzählig viele Menschen (u.a. in Brasilien, Argentinien, Peru, Chile, Südafrika, Tansania, USA, Japan).

Die Methode

Transformation und Wachstum

Das System Biodanza, begründet von dem Psychologen und Anthropologen Rolando Toro, ist ein wirksames Instrument zur Transformation des Menschen auf der Suche nach mehr Lebensqualität. Die Praxis von Biodanza verändert die Einstellung zum Leben, die Beziehungen zu uns selbst und zu anderen Menschen, ob zu Hause oder am Arbeitsplatz.

Durch Biodanza können Potenziale wiederentdeckt und entwickelt werden in Situationen der Begegnung und Bewegung zu Musik. Die Bausteine sind spezifische Bewegungsübungen zu Musik, die zum Ausdruck der Gefühle anregen. Diese drei Elemente (Musik, Bewegung, Ausdruck) machen das Erlebnis, die 'Vivencia', aus. ( Gedicht: Momente)

Biodanza sensibilisiert die Erlebnisfähigkeit, stärkt den Wunsch zu leben und lebendig zu bleiben. Biodanza ist die Wiederversöhnung mit dem Leben, der pure Akt des Lebens im Tanz.

Identität in Biodanza

Die Entwicklung der Identität ist ein lebenslanger Prozess, der sich ausgehend vom genetischen Potential, mit dem der Mensch auf die Welt kommt, formt und ausdrückt: auf insgesamt fünf Ausdruckslinien, so Toro.

Diese sind:

  • Vitalität, die körperliche Verfassung und Widerstandskraft;
  • Sexualität, das Fühlen von Sinnlichkeit und Lust;
  • Affektivität, die Gefühle in Beziehungen und Begegnungen mit anderen Menschen;
  • Kreativität, die natürliche Neugier und der Wunsch zur Veränderung und Gestaltung; und
  • Transzendenz, die Verbundenheit mit der Natur und dem Universum.

Der Ausdruck und die Entwicklung der Identität wird einerseits von unseren ersten Erlebnissen in der Kindheit bestimmet, aber auch von anderen Co-Faktoren günstig oder ungünstig beeinflusst. Im Idealfall verläuft die Entwicklung in Richtung einer zunehmenden Integration.

Nach Toro ist die Entwicklung der Identität nicht linear, sondern geschieht in Form eines Pulsieren zwischen zwei unterschiedlichen gesunden Seinszuständen, der sog. Regression und dem erhöhten Bewusstsein von sich selbst. Regression ist ein Zustand von Entspannung und Auflösung der Individualität in einem größeren Ganzen, wie z.B. in Trance oder im Schlaf. Sie hat eine für unseren Organismus heilende und regenerative Funktion. Im Wachzustand hingegen, in Aktivität, wenn wir unseren Körper in aller Intensität spüren, haben wir ein verstärktes Bewusstsein von uns selbst.

Mehr Lebensqualität

Biodanza wirkt besonders auf existenzieller Ebene. Erlebnisse können unser Leben nachhaltig verändern und uns zu einem gesünderen Lebensstil veranlassen.

Unser Lebensprojekt mit den Fragen: Wo will ich leben? Mit wem will ich leben? Welche Aufgaben will ich in meinem Leben erfüllen? kann neu entworfen werden und unserem Leben eine neue Qualität geben: das Leben in allen seinen Facetten leben, Gesundheit genießen, seine Träume verwirklichen, glücklich sein.

Zu den grundlegenden Bausteinen von Biodanza gehören:

Organische Homöostase

Wache Präsenz und gelöste Entspannung bilden die beiden Pole des menschlichen Erlebens, deren Zusammenwirken für unsere Gesundheit unentbehrlich ist.
Auf der Ebene des autonomen Nervensystems aktiviert im Wachzustand der Sympathikus den Organismus: Die Herzfrequenz ist erhöht, die Atmung kurz (Ausschüttung von Adrenalin), die Muskulatur durchblutet und aktiviert, die Drüsenfunktion herabgesetzt (trockener Mund) offene Pupillen, etc.
Im Zustand der Gelassenheit dagegen stimuliert komplementär der Parasympathikus andere Organe: erhöhte Drüsenfunktion (glänzende Augen) verstärkte Speichelabsonderung (Wasser im Mund), herabgesetzter Herzrhythmus, erhöhte Magen/Darmtätigkeit (Verdauung), erhöhte Blasentätigkeit, etc.

Das Wechselspiel erhält unsere Gesundheit. Zu Stresserscheinungen und psychosomatischen Krankheiten kann es jedoch kommen, wenn wir uns einseitig belasten, wie es in unserer Leistungsgesellschaft oft der Fall ist. Biodanza unterstützt durch seine Struktur innerhalb einer Session die Autoregulationsmechanismen des Körpers und wirkt auf diese Weise präventiv und therapeutisch, nicht nur auf organischer, sondern auch auf psychischer Ebene.

Das Erleben (Vivencia)

Einen Moment ganz intensiv zu erleben (Vivencia) hinterlässt das Gefühl von Lebendigkeit, von Integration. Und genau das ist es, was sich auch neurologisch und immunologisch in unserem Organismus abspielt, wenn wir so fühlen. Das limbisch-hypothalamische adaptive System, eine Region unseres Stammhirns, bestimmt unser emotionales, sexuelles und regressives Verhalten und reguliert zusammen mit den Organen das innerorganische Gleichgewicht. Es wird durch Biodanza aktiviert, so dass wir auch auf bewusster Ebene Harmonie und Wohlgefühl spüren.

Die Musik

Musik ist die Tönung des Lebens. Sie berührt uns ganz unmittelbar und bewegt uns innerlich. Diese innere Bewegung (Emotion) drücken wir in einer Körperbewegung (Tanz) aus: wie z.B. in der sanften Bewegung des Atmens, dem kraftvollen Ausdruck unserer eigenen Stärke oder in der Zartheit einer Begegnung. Die Gedanken (Aktivität der Hirnrinde) treten dabei in den Hintergrund.

Die Gruppe

In Biodanza ist die Gruppe ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit. Sie repräsentiert die geschützte Umgebung zum Ausdruck der eigenen Identität, dem Wagnis, sich zu zeigen im Klima von Akzeptanz und menschlicher Wärme. Erst in der Begegnung mit anderen nehmen wir uns wahr, der andere ist unser "Spiegel"

Eros, die Grundlage des Lebens

Eros, die Liebe zu allem Lebendigen ist die Grundlage des Lebens. Rolando Toro wies nach , dass Liebe biologischen Degenerationsprozessen entgegenwirkt.
Zärtlichkeit ist heilsam: sie senkt Anspannungen, lindert Schmerzen, fördert Heilprozesse, regt den Stoffwechsel an, erhöht das Selbstwertgefühl und weckt neuen Lebensmut. In Biodanza sind menschliche Begegnung und Berührung Wege der Transformation und Heilung. Sie erwecken die Poesie des Lebens in uns.

Der Begründer

Rolando Toro Arañeda

Rolando Toro ist der Begründer von Biodanza. Er wurde am 19. April 1924 in Concepción (Chile) geboren.

Als Professor für Psychologie lehrte er an der katholischen Universität von Santiago de Chile und forschte als Dozent an der medizinischen Fakultät der staatlichen Universität über erweiterte Bewusstseinszustände. 2002 wurde zum Ehrenprofessor der Offenen Interamerikanischen Universität in Buenos Aires (Argentinien) ernannt.

Rolando zeichnete, schrieb Gedichte und veröffentlichte mehrere Bücher mit Gedichten und Texten über Biodanza und Psychotherapie.

Nach mehreren Jahren in Argentinien, Brasilien und Italien kehrte er nach Santiago de Chile zurück, wo er die International Biocentric Foundation leitete.

Rolando lebte ein intensives Leben, setzte sich auch im hohen alter für die Verbreitung von Biodanza ein, reiste in alle Teile der Welt, hielt Vorträge und Vivencias auf Kongressen, leitete Fortbildungen und unterstützte Forschungen.

Intensität des Lebens war auch eine seiner Ausdrucksformen, die er immer wieder im Tanz anregte. Hier dazu ein Video.

Rolando verstarb plötzlich am 16. Februar 2010 und hinterließ ein weltweites Netz von Menschen, die mit Biodanza arbeiten und sich für das Leben einsetzen.

Biodanza und Lernen

Biodanza und Lernen

In unserer Zeit sind die Kräfte und Fähigkeiten des Herzens genauso lebenswichtig wie die des Kopfes.
Rationalität und Mitgefühl müssen ins Gleichgewicht gebracht werden. (D. Goleman)

Biodanza fokussiert – anders als in tradierten Konzepten der Erziehung und Bildung – das Lernen als Prozess des Erlebens.
Dabei steht die affektive Intelligenz im Mittelpunkt, die Fähigkeit, die es dem Menschen ermöglicht, sich mit sich selbst und anderen zu verbinden.

Die Betonung des was im Lernen vermittelt Kenntnisse, doch was uns im Leben weiterhilft ist eher das Wissen, dies ist das Erleben der Welt, die Gefühle, die ich mit den Dingen und den Menschen verbinde.

Die affektive Intelligenz, die Möglichkeit, die eigenen Gefühle zu erkennen und ausdrücken zu können, mit ihnen umzugehen und sich in andere Menschen einfühlen zu können, ist für den Erfolg und die Zufriedenheit im Leben sehr entscheidend (vgl. Daniel Goleman: Emotionale Intelligenz).
Jeder möchte schließlich glücklich sein.

Dazu kann Biodanza einen wesentlichen Beitrag leisten.

Das umfassendere Konzept, das sich mit einem Lernen beschäftigt, in dem das Leben im Mittelpunkt steht, wird als biozentrisches Lernen bezeichnet.

Gabriele Freyhoff arbeitet mit Biodanza in:

Schule

Biodanza und Lernen: Biodanza in der Schule

Vielerlei Diskussionen um die Situation der Schule, die sich charakterisiert durch große Klassen, Benachteiligung von Schülern, Konzentrationsmangel der Schüler, ein hohes Aggressionspotenzial, kulturelle Unterschiedlichkeiten, die es zu akzeptieren gilt, etc. Dies und vieles mehr haben Anregungen gegeben, die Schule zu verändern.

Da gibt es Konzepte wie die "bewegte Schule", "Streitschlichterprogramm", die "gesunde Schule", "Kultur und Schule" und andere Konzepte.

Ein besonderes, sehr umfassendes Konzept ist "Biodanza in der Schule". Dabei steht im Mittelpunkt  die affektive Entwicklung der Kinder und die Beziehungen im Lernprozess.

So können die Kinder ihre eigenen Gefühle kennenlernen, sie ausdrücken und miteinander Formen der authentischen Interaktion lernen und üben.
Es festigt sich so ebenso das eigene Selbstwertgefühl (Ich kann so fühlen. Ich bin ok. ich kann dies ausdrücken udn werde gehört/gesehen.) Dadurch wird wiederum die Identitätsentwicklung der Kinder unterstützt. Biodanza ist ein Bewegungsangebot, das die Kinder emotional anspricht, Konflikte aufarbeitet, Konzentrationsstörungen und Aggressivität vorbeugt und den eigenen Ausdruck erweitert. Es ist eine ganzheitliche Methode zum Kennenlernen der eigenen Bedürfnisse und zum Erlernen von Empathie.

Biodanza ist Tanz im weitesten Sinn, es dient dem Erleben seiner Selbst, fördert die emotionale (bzw. affektive) Interlligenz. Die Kinder lernen über die eigenen Gefühle, sie erfahren ihre eigenen Grenzen in Aktivität und Entspannung, und es vollzieht sich nach und nach eine Steigerung des Selbstwertgefühls und der sozialen Fähigkeiten.

Biodanza versteht sich hier als pädagogischer Ansatz im Sinne der Eröffnung von Lernmöglichkeiten der Ich-Identität; es knüpft an die Potenziale an und geschieht in einer erlaubenden Atmosphäre. Biodanza ist insofern auch Prophylaxe von Störungen, die möglicherweise durch das gesellschaftliche Umfeld, durch den Leistungsdruck in der Schule, etc. entstehen können.

Biodanza kann in vielfältiger Weise in der Schule umgesetzt werden: im Rahmen des Sport- oder Musikunterrichts oder aber als Arbeitsgemeinschaft (AG) oder in der Nachmittagsbetreuung. Vielleicht haben Sie als Schule Interesse an:

  • einem Kennenlerntag mit einem 2-stündigem Workshop
  • einer Schulprojektwoche (5 x 2 Schulstunden)
  • einem Vierteljahresprojekt (wöchentlich 2 Stunden)
  • oder an Inszenierungsprojekten (Umfang abhängig von der Finanzierung)

Ich bin gern bereit, Ihr Projekt zu unterstützen.

Bereits in vielen verschiedenen Schulen (Gymnasien, Hauptschulen, Sonderschulen) habe ich Projekte geleitet, Schnupperstunden gegeben oder auch Biodanza als Unterrichtsfach über einen länderen Zeitraum unterrichtet, wie etwa in der Grund- und Förderschule St. Peter-Ording und der Heinrich-Hanselamnn-Schule in St. Augustin (Schule für Kinder mit geistiger Behinderung).

Ergänzend hier ein kleiner Eindruck von Biodanza mit Jugendlichen aus Sevilla (Spanien).

Lernziele von Biodanza in der Schule:

1.    Stärkung und Ausgleich der Vitalität:
Den eigenen Körper in vielfältigen Bewegungsformen erfahren
Lebensfreude spüren und ausdrücken
Ein Gleichgewicht von Aktivität (Bewegung) und Ruhe erfahren
Lernen der Selbsteinschätzung (Autoregulation)


2.    Erweiterung der Kreativität:
Unterschiedliche Formen des Ausdrucks erleben
Neue Ausdrucksmöglichkeiten finden und ausprobieren
Eigene Fähigkeiten kennenlernen und ausdrücken
Eigene Emotionen wahrnehmen und ausdrücken
Kreativen Ausdruck mit Materialien erfahren: Poesie, Zeichnung, Tonarbeiten


3.    Erleben von Affektivität:
Sich in Beziehung zu Erwachsenen und Gleichaltrigen erleben (Nähe- und Distanz)
Gemeinschaft formen und erfahren
Sich selbst als "gebend" und "empfangend" erleben
Gegenseitigen Respekt fühlen (Mitgefühl spüren)
Zärtlichkeit als natürlichen Ausdruck erfahren und genießen


4.    Stärkung der Ich-Identität:
Anerkennung und Wertschätzung erfahren
Sich als einzigartig erfahren (Selbstakzeptanz, Selbstliebe)
sich mit der eigenen Stärke verbinden,
Mut zur Vertretung der eigenen Standpunkte finden,
Grenzen setzen können
Übungen der persönlichen Herausforderung realisieren

Universität

Biodanza an der Universität

Die meisten Studiengänge sind stark rezeptiv und fachorientiert.

In vielen Fächern ist jedoch später, im Beruf, eine persönliche Reife und Präsenz gefragt, wie auch emotionale Intelligenz und kommunikative Kompetenz.
Oft sind Studierende hier gezwungen, sich selbst fortzubilden.

Biodanza an der Universität bietet - gerade für Studierende der Fachbereiche Medizin, Psychiatrie, Psychologie, Pädagogik, Lehramt oder Sozialpädagogik, Sonderpädagogik - eine Möglichkeit der Weiterbildung im Bereich Persönlichkeitsbildung.

Das Lernen mit Biodanza ist praxis- und erfahrungsorientiert und bildet daher eine gute Ergänzung zu theorielastigen Seminaren, ermöglicht die Übertragung auf die Praxis und erleichtert StudienanfängerInnen den Einstieg in das Studium.

Die Seminare können in Umfang und Dauer den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden.

Bei Interesse an der Realisierung eines Seminars oder einer Informationsveranstaltung an der Universität/Fachhochschule können Sie mich gern ansprechen:

Lesen Sie zu bereits realisierten Seminaren:
>> Seminare der Universität Köln (Fachbereich Geistigbehindertenpädagogik)

Biodanza mit Kindern

Biodanza mit Kindern

Biodanza mit Kindern folgt dem Konzept  von Biodanza, unterstützt die authentische Identitätsentwicklung der Kinder, ermutigt sie in ihrem persönlichen Ausdruck und in der Kommunikation untereinander.

Das non-verbale Miteinander ist für Kinder  viel selbstverständlicher als für Erwachsene. Sie empfinden die Musik mit ihrem ganzen Körper und setzen sie spontan in Bewegung um. Sie erfinden Spiele und Interaktionen aus dem Moment heraus  und drücken ihre Empfindungen in Bildern und Bewegungen aus.

Hier ist es leicht möglich, mutige Schritte voranzugehen, sich zu zeigen, neue Bewegungen zu erproben, im Mittelpunkt zu stehen oder auch anderen den Vortritt zu lassen, Respekt zu erleben und tolerant zu sein.

Biodanza biete ein reichhaltiges Mosaik an Erlebnisqualitäten, dass die Kinder intensiv ihre eigenen Stärken spüren lässt und sie darin stärkt.

Dabei ist der Ausgleich von Aktivität und Ruhe ein immer wiederkehrendes Rhythmus, der Kindern ermöglicht auch zu entspannen und zart zu sein, ein Bedürfnis, was of tim Alltag zu kurz kommt.

Biodanza mit Kindern setzt an diesen Bedürfnissen der Kinder an, bietet Situationen des Spiels und der Interaktion in Geschichten- oder Phantasie an und bietet ihnen einen Raum der Entfaltung aller Potenziale.

Über ein Jahr lang arbeitete ich in den 90ziger Jahren mit Straßenkindern in Fortaleza/Brasilien mit Biodanza, eine unvergessliche Erfahrung.

Ein Erlebnisbericht aus der Perspektive der Leiterin gibt einen guten Eindruck von der Arbeit. ( Biodanza mit Straßenkindern)

Aufgrund meiner sonderpädagogischen Ausbildung habe ich viele Biodanza-Kindergruppen mit geistigbehinderten Kindern oder integrativen Gruppen geleitet. Auch die Biodanza-Kindergruppe in Aachen ist integrativ. Wenn Sie eine Gruppe für Ihr Kind suchern, sprechen Sie mich gern an: Kontakt

Biodanza in Firmen

Biodanza in Firmen

Berufliche Fortbildungen fokussieren Kommunikation, Teamentwicklung, Selbstmanagement, in denen Fähigkeiten, die heute im Berufsleben gefordert sind, Thema sind.

Nicht immer sind es jedoch Techniken, Verhaltensanregungen und Methoden, die im Beruf weiterbringen, denn oft werden sie schnell wieder "vergessen"  und man kehrt zu der "alten Routine" zurück. Diese Techniken blieben Fremdkörper, sie wurden nicht integriert.

Effektiver ist es, Zugang zu den eigenen persönliche Stärken, Kompetenzen und Ressourcen zu gewinnen, die uns leicht auch in schwierigen Situationen zur Verfügung stehen, Qualitäten, die uns eigen sind, aber ggf. verschüttet wurden.

Aus diesem Grund haben wir eine Reihe von beruflichen Seminaren und firmeninternen Fortbildungen entwickelt, die auf der Basis der Kenntnis seiner selbst basieren und das eigene Repertoire erweitern.

Dieser Prozess beschränkt sich nicht auf das Einüben von Techniken, sondern basiert auf dem Prinzip des Erlebens (Vivencia), einer Erkenntnis des Geisteswissenschaftlers Wilhelm Dilthey.

Alle Seminare besitzen eine Theorie-Praxis-Verschränkung, so dass Kenntnis zu Wissen werden kann.

Stärker als die Wissensvermittlung werden Selbstreflexion, das angeleitete Nachdenken über die eigene Rolle und die eigene Erfahrung in beruflichen Situationen gefördert. Dies wird u.a. besonders unterstützt durch die Interventionsmethode Biodanza.

Im folgenden sind Bereiche und soft skills dargestellt, die durch diese Methode besonders gefördert werden können: Mindmap

>> Seminar "Selbstmarketing" mit Dagmar Säger (Business Coach) und Gabriele Freyhoff (Supervisorin und Biodanza-Ausbilderin)

>> Seminar "Wertschätzung - ein Qualitätsmerkmal im Betrieb" mit Gabriela Will (Trainerin) und Gabriele Freyhoff (Supervisorin und Biodanza-Ausbilderin)

Besonders hinzuweisen ist auf die Fähigkeit zur Emotionalen Intelligenz, die durch die Praxis von Biodanza gefördert werden kann.   >>> weiter lesen

Biodanza & Wissenschaft

Die Wirkungen von Biodanza

Nach Studien, die in den Jahren 1998 – 2004 von einer Forschungsgruppe an der Fakultät für Angewandte Psychologie der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Buenos Aires gemacht wurden, konnte nachgewiesen werden, dass das regelmäßige Ausüben von Biodanza sich in physiologischer und psychologischer Hinsicht positiv auf den Menschen auswirkt.


In Versuchs-Kontrollgruppen-Untersuchungen an insgesamt 150 Versuchspersonen konnte festgestellt werden, dass Biodanza mit besonderem Gewinn für Gesundheitsförderung, Ressourcenaufbau und Prävention von Stresszuständen eingesetzt werden kann.
>>> Artikel: Marcus Stück/Alejandra Villegas: Biodanza im Spiegel der Wissenschaften


Biodanza verbesserte bei den untersuchten Versuchspersonen die psycho-physische Selbstorganisation, Emotionsregulation (z.B. verbesserte Ärgerregulation, Optimismus), die arbeitsbezogene Handlungsfähigkeit und die Selbstwirksamkeit. Dies ist die Einschätzung der eigenen Handlungsfähigkeit.

Hinsichtlich der immunologischen Effekte wurden kurz- und langfristige positive Effekte der Biodanza-Sitzungen auf das Immunsystem (u.a. Immunglobulin A) festgestellt (Villegas / Stück et al., 2000; Stück et. al., 2004).
>>> Artikel: Alejandra Villegas/Marcus Stück: Untersuchungen zu psychologischen und physiologischen Effekten von Biodanza

Im Unterschied zu einer medizinische Behandlung, bei der es um die Heilung einer Krankheit oder eine Störung geht, die also am „Problem“ ansetzt, stärkt Biodanza die gesunden Anteile des Menschen.

Auf sehr angenehme und lustvolle Weise werden durch Biodanza die gesunden Potenziale angeregt und gestärkt. Durch eine Fülle angenehmer Erlebnisse können negative Erfahrungen, die im menschlichen Organismus registriert sind, neue Bedeutung erhalten. Sie belasten nicht mehr. Das positive Erlebnis ermutigt und ermöglicht eine Veränderung im Leben des Menschen. Das Erleben des Moments und das Spüren von Lebensfreude treten in den Mittelpunkt.
>>> Artikel: Gabriele Freyhoff: Die eigene Lebendigkeit neu entdecken - ein Weg zur umfassenden Gesundheit mit Biodanza, dem Tanz des Lebens

Eine Studie von Marcus Stück und Alejandra Villegas dokumentieren die Wirkungen von Aqua-Biodnaza.
Hier ein Video dazu:

Weitere Texte finden Sie unter: Mehr lesen... 

Biodanza und Gesundheit

Biodanza und Gesundheit

Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun? Sie denken an Langzeitfolgen von Belastungen? Sie möchten dem Stress auf die Schliche kommen und mehr Energien für sich selbst haben? Dann lesen Sie weiter!

Stress ist ein alltägliches Phänomen. Ein stressloses Leben scheint es heutzutage  nicht zu geben. Stress verursacht Kopfschmerzen, Angst lässt das Herz schneller schlagen, Ärger drückt auf den Magen. Gefühle haben Einfluss auf unseren Körper und die körperliche Verfassung zieht ihrerseits das seelische Befinden in Mitleidenschaft.

Die Stressreaktion ist eine Anpassungsreaktion des Körpers und an sich nicht gesundheitsschädigend und der phasenhafte Verlauf wird manchmal eher als angenehm und leistungssteigernd erlebt. Die gesundheitsschädigenden Auswirkungen sind eher die Langzeitfolgen von chronischem Stress und fehlendem Ausgleich.

Die Anpassungsfähigkeit des Organismus kann durch ein Training mit Biodanza signifikant erweitert werden.

Die meisten Menschen beginnen auf Ihre Gesundheit zu achten, wenn bereits eine gravierende Störung eingetreten ist. Vielfach wird es zu spät bemerkt, oder aber der Wert einer Arbeitsstelle wird höher bewertet als die eigene Gesundheit!

Mit einem Training mit Biodanza (etwa einen Zeitraum von drei Monaten) bekommen alle TeilnehmerInnen ein besseres Gefühl für die eigenen Bedürfnisse, für das Wohl- bzw. unwohlbefinden (Biofeedback); sie beginnen, die eigene Befindlichkeit zu gewichten ("Meine Gesundheit ist wichtig").

Auf der anderen Seite bewirkt die regelmäßige Praxis von Biodanza eine schnellere Regulation des Organismus hinsichtlich belastender Situationen: Biodanza selbst stellt ein Geschehen dar, dass als Eustress eingestuft werden kann (den Organismus anregend, aber nicht belastend).

Durch die stete Wiederholung gewinnt der Organismus eine größere Toleranz gegenüber Stress (vgl. Artikel: Biodanza -Tanz als genussvolle Medizin) und eine schnellere Regeneration bei eintretender Ruhe.

Schließlich fördert Biodanza eine optimistischere Haltung dem Leben gegenüber und eine größere Genussfähigkeit.(vgl. Untersuchungen der Universität Leipzig )

Wenn Sie Beratung über Kursangebote und Wirkungsweisen wünschen, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Schreiben Sie mir gern eine e-mail: gabriele[at]biodanza-online[dot]de

Biodanza für Pädagogen

Biodanza als Fortbildung für LehrerInnen

Wie Untersuchungen belegen ist Biodanza ein geeignetes Instrument der Gesundheitsförderung, des Ressourcenaufbaus und der Prävention von Stresszuständen, denn bei den Versuchspersonen verbesserten sich die psychophysische Selbstorganisation, Emotionsregulation (z.B. verbesserte Ärgerregulation, Optimismus), die arbeitsbezogene Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit.

Auch wurden kurz- und langfristige positive Effekte von Biodanza auf das Immunsystem (u. a. Immunglobulin A) festgestellt.

Biodanza ist Teil einer ressourcenorientierten Pädagogik, einer Pädagogik der Toleranz und Begegnung die den Schüler/innen in ihrer Unterschiedlichkeit beachtet und ihre Potenziale und Stärken in den Mittelpunkt stellt: Stärken stärken.

So werden die Kinder in ihrem Ausdruck, dem Selbstvertrauen und ihrer Selbstsicherheit gestärkt. Hier ein Beispiel von Biodanza mit Kindern unsd alten Menschen in den Niederlanden:
 

Folgende Angebote stehen Ihnen zur Verfügung:

Eine praktische Einführung kann im Rahmen einer schulinternen Fortbildung (Zeitrahmen ca.2-3 Stunden) realisiert werden.
Gern informiere ich Sie persönlich: Gabriele Freyhoff, Tel. 0241-9007105.

>>> Gesundheitsförderung für LehrerInnen

>>> Fortbildung Selbstwertgefühl und soziale Kompetenz.

Die Biodanza-Ausbildung für LehrerInnen (verkürzt) befähigt PädagogInnen mit Kindern Biodanza in Schule/Kita o.ä. zu machen.
>>> Ausbildungskonzept für LehrerInnen.

OK Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.